Fortuning's JDS Damen Mädchen Winter Zweifacher Zweck Schlanke Passform Flache über dem Knie Stiefel Schneestiefel Lange Stiefel Braun

B01NBAYAWI

Fortuning's JDS Damen Mädchen Winter Zweifacher Zweck Schlanke Passform Flache über dem Knie Stiefel Schneestiefel Lange Stiefel Braun

Fortuning's JDS Damen Mädchen Winter Zweifacher Zweck Schlanke Passform Flache über dem Knie Stiefel Schneestiefel Lange Stiefel Braun
  • Obermaterial: Leder
  • Sohle: Gummi
  • Verschluss: Schnalle
  • Absatzform: Flach
  • Materialzusammensetzung: Wildleder & Mensch Pelz
  • Schuhweite: normal
Fortuning's JDS Damen Mädchen Winter Zweifacher Zweck Schlanke Passform Flache über dem Knie Stiefel Schneestiefel Lange Stiefel Braun
Rechtschreibung

Anstoß, Vorgeschichte und Hintergründe zur Fachgruppe

Vor 70 Jahren wurden in der Branche Luft- und Raumfahrt (L&R) die  Grundlagen für das moderne Projektmanagement in Deutschland  gelegt. Heute gehört es auch in diesen Branchen zum Standard vieler Industrieprozesse.

Was zeichnet Luft- und Raumfahrt-Projekte aus? Welchen Einfluss haben Besonderheiten wie Neuartigkeit (Hightech), Komplexität, marktpolitische wie gesellschaftspolitische Faktoren und die speziellen Standards für Prozesse in diesen Branchen auf das Agieren in Projekten? Wie können erfolgreiche Projekte, die Projektleiter und ihre Erfahrungen noch wirkungsvoller sichtbar gemacht werden? Wie können Studierende der Fachrichtungen L&R wirkungsvoll mit PM-Wissen ausgestattet werden?

Diese Fragen und viele mehr führten am 05. und 06. Mai 2011 vierzig PM-Fachleuten aus über zwanzig verschiedenen Organisationen aus Forschung, Industrie und Verbänden der Luft- und Raumfahrtbranchen in Berlin zusammen.

Abkürzungen

Ziele

  • Identifikation von  Mitarbeitern  in Institutionen, Firmen und Organisationen der Luft- und Raumfahrtbranche, die  Wissens- und Erfahrungsträger für Projektmanagement sind
  • Darstellung führender  Standards  im PM, ihrer Zielrichtung, Inhalte, Mehrwert und Besonderheiten in der Anwendung (Standards ECSS, GPM-IPMA, PMI)
  • Identifikation von  Best Practices  im PM im Bereich L&R
  • Informationen und Austausch zu  Qualifizierung und Zertifizierung  im Projektmanagement
  • Vernetzung von Projektleitern und PM-Verantwortlichen  der Luft- und Raumfahrt
  • Verbreitung von PM  in der Lehre (Bachelor und Master)
  • Tests und Analysen
  • Seminare & Publikationen

Aimpulse entwickelt IT-Lösungen, die Unternehmen neue Möglichkeiten eröffnen. Dazu nutzen wir fortschrittliche Methoden aus der Wirtschaftsinformatik und Künstlichen Intelligenz. Mit unserer Software Aimpulse Spectrum können wir komplexe Abläufe entlang der gesamten Prozesskette simulieren, auch unter Einbeziehung zukünftiger Szenarien – zur Analyse, Optimierung und strategischen Planung.

Wir sind Berater, die Prozesse und IT zusammen denken. Aimpulse unterstützt Ihr Unternehmen mit Software-Tools für die Prozessdokumentation, Analyse, Visualisierung und Optimierung bis zur Teilautomatisierung der Disposition. Nutzen Sie unser Wissen für Ihren Erfolg!

  • ZQ Damenschuhe Halbschuhe B¨¹ro / Kleid / Lssig Glanz / Kunstleder Keilabsatz Wedges / Plateau / Creepers / Komfort / Rundeschuh blackus6 / eu36 / uk4 / cn36
  • OSVALDO PERICOLI , Damen Sandalen
  •   20. August 2015

    In unserer Artikelserie „Studentische Zielbranchen“ richtet sich der Blick aktuell auf ein überaus vielversprechendes Berufsfeld für Hochschulabsolventen – die Luft- und Raumfahrtbranche. Laut der jüngsten Erhebung zur Studienreihe „Fachkraft 2020“ erhoffen sich potenzielle Bewerber von der Branche neben guten Einstiegschancen vor allem ein hohes Anfangsgehalt. Ein paar Semester mehr werden da (scheinbar) gerne in Kauf genommen.

    Gut 3 Prozent der rund 20.000 Studenten, die für die Studienreihe „Fachkraft 2020“ jüngst befragt wurden, streben beruflich in die Luft- und Raumfahrtindustrie. An sich kein hoher Wert, was Platz 12 im Ranking aller 24 untersuchten Branchen verdeutlicht. Der Abstand zum Spitzenreiter Medien-und Verlagswesen (17,1%) ist – formal – beträchtlich. Dennoch dürfte das Gesamtergebnis der Analyse Vertretern aus dem (relativ kleinen) Bereich der Luft- und Raumfahrt keine größeren Zukunftsängste bereiten, im Gegenteil.

    So kommt die hoch spezialisierte Branche bei potenziellen Bewerbern (zuvorderst aus den Fächern Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften) in wichtigen Auswahlkategorien wie Wunschgehalt, Arbeitsplatzsicherheit oder antizipierter Jobzufriedenheit sehr gut weg. Oder anders ausgedrückt: Hier haben andere Branchen wie zum Beispiel das  Versicherungswesen oder der Telekommunikationsbereich  aktuell mit ganz anderen Beliebtheitswerten zu kämpfen.

    Erstellt wurde das Ranking auf Basis der Märzerhebung 2015 zur Studienreihe „Fachkraft 2020“. In wissenschaftlicher Kooperation zwischen Studitemps und dem Department of Labour Economics der Maastricht University werden seit 2012 halbjährlich bundesweite Studentenbefragungen durchgeführt. Nächste Erhebung: September 2015.

    Die Top-5-Arbeitgeber im Bereich der Luft- und Raumfahrt

    Auf den ersten Plätzen finden sich erwartungsgemäß die großen Player der Branche. Klarer Favorit der Studenten, die es beruflich in Luft- und Raumfahrt zieht, ist mit 22,8 Prozent die französische  Airbus Group , zumal auch der 2014 fusionierte Konzern  EADS  mit 6,9 Prozent eine Topplatzierung erreichen konnte (Rang 5). In der Addition beider Werte kommt die  Airbus Group  somit auf fast 30 Prozent. Das  D eutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt  landet mit 17,5 Prozent auf einem respektablen zweiten Rang, dicht gefolgt vom gleichfalls aus Deutschland stammenden Unternehmen  Lufthansa Technik  (16,7 %). Das US-amerikanische Unternehmen  Boeing  rangiert mit 9,2 Prozent auf Platz 4 des Rankings.

    Beliebteste Arbeitgeber in Luft- und Raumfahrt

    Service Menü